FranDiscovers - Journey of your life!

Mit dem Airbus 320-300 (EDTO) von AirAsia ging es im Januar vom Internationalen Flughafen Velana in Malé (Malediven) zum Internationalen Flughafen Kuala Lumpur (Malaysia).  Hier erfährst du das wichtigste zum Transfer und dem Ablauf.

Transfer von Dhigurah nach Malé

FranDiscovers - Journey of your life!
Aufgenommen in Asien - Malediven - Alif Dhaal Atoll - Dhigurah *** Aufgenommen mit Canon Powershot G16 *** Copyright: Chris Raz für FranDiscovers

Das Hotel hat den Transfer für mich organisiert. Das bedeutet, dass das Hotel den Fähranbieter telefonisch kontaktiert hat, und die Anzahl der Personen für den Abreisetag angemeldet hat. Wichtig hierbei ist, dass die Anmeldung spätestens zwei bis drei Tage vor Abreise erfolgen muss. 

Am Abreisetag musste ich um 06:30 Uhr in der Lobby zum check-out sein. Der Chauffeur hat in der Zwischenzeit mein Gepäck in das Auto geladen. Vom Service wurde noch ein kleines Frühstück für unterwegs mitgegeben.

Um 06:45 Uhr war dann Abfahrt zum kleinen Hafen von Dhigurah. Die Fahrt dauert gerade mal ca. 5 Minuten. Dennoch ist es angenehm, in den frühen Morgenstunden nicht mit dem schweren Gepäck über den sandigen Boden laufen zu müssen. Der Chauffeur hat das Gepäck vom Auto in das Speedboat geladen. Nach einer kurzen Verabschiedung ging es um 07:00 Uhr mit dem Speedboat los Richtung Malé.

An Bord wurde in Bar das Ticket bezahlt. Für eine Person und eine Fahrt mit dem Speedboat von Malé nach Dhigurah kostet das ca. 29 Euro.

0
Euro

Nach ca. 2 Stunden kam das Speedboat gegen 09:00 Uhr im Hafen von Malé an. Ab dort ging es alleine weiter. Das Gepäck wurde ausgeladen und in ca. 15 Minuten zu Fuß durch die Innenstadt von Malé kam ich bei der Unterkunft für eine Nacht an. Das Gepäck wurde abgeladen und ich bin direkt nochmal eingeschlafen.

Transfer von Malé nach Velana International Airport

Nach einer Nacht im Capsule Hotel in Malé ging es um 07:30 Uhr zur Rezeption. Der Rezeptionist hat ein Taxi organisiert, das nach nur 2 Minuten vor dem Hotel stand. Das Gepäck wurde eingeladen und los ging die Fahrt durch Malé.

Nach ca. 20 Minuten von dem einen Ende der Insel zum anderen Ende – dem Internationalen Flughafen Velana – war die Fahrt zu Ende. Das Gepäck wurde direkt in einem Flughafenwagen geladen und weiter ging es in den Flughafen.

0
Euro

Abflug in Malé (MLE) - Velana International Airport

1) Check-in Schalter

Normalerweise nutze ich immer den online check-in für Flüge. Bei dem Flug von Malé nach Kuala Lumpur mit AirAsia war leider die Möglichkeit für einen online check-in nicht gegeben.

Da ich meinen großen Rucksack aufgeben musste, bin ich dann zum check-in Schalter des Flughafens gegangen. Die Dame am check-in Schalter hat meinen Reisepass und die online Bestätigung auf meinem Smartphone mit der Buchungsnummer bekommen. Nach einer kurzen Prüfung und ein paar Fragen habe ich meinen Boarding-Pass erhalten.

2) Gepäck aufgeben

FranDiscovers - Journey of your life!

Der große Rucksack (Backpack) wurde zum Schutz in den Packsack umgepackt und eingecheckt. Mein großer Rucksack hat ca. 15kg gewogen – somit fielen keine zusätzlichen Gebühren an.

Mein Handgepäck (Daypack) wiegt ca. 8kg. Hier ist hauptsächlich meine Technik eingepackt, welche bei mir bleibt und mit an Bord geht.

3) Passkontrolle

Bei der Passkontrolle wurde der Reisepass gescannt und der Einreisestempel geprüft. Alles in Ordnung, also geht es direkt weiter.

4) Sicherheitskontrolle

Bei der Sicherheitskontrolle lief alles wie üblich ab. Die Schuhe wurden ausgezogen und Technik separat in eine Box gelegt. Flüssigkeiten, die in eine durchsichtige verschließbare Tüte gepackt sind, müssen ebenso offen in eine Box gelegt werden.

Der Ganzkörper- und manuelle Scan wurden durchgeführt und im Anschluss wurde wieder alles eingepackt.

5) Zum Gate und warten

Von der Sicherheitskontrolle lief ich zum Gate. Auf dem Weg habe ich meine Trinkflasche mit Trinkwasser aufgefüllt. Kurz vor Abflug hatte sich das Gate geändert, wodurch ein kurzer Umzug eine Etage tiefer stattfand. Hier war ausreichend Zeit noch ein E-Book zu lesen und Musik zu hören.

6) Boarding

Das Boarding hat pünktlich gestartet. Über den Flughafen mussten die Passagiere ein paar Meter zu Fuß zum Flugzeug laufen (siehe Titelbild).

Flug mit Airbus 320-200 (EDTO) von Air Asia

Abflug: 10:50 Uhr, 22. Januar in Malé (Malediven)

Ankunft: 18:20 Uhr, 22. Januar in Kuala Lumpur (Malaysia)

FranDiscovers - Journey of your life!
Asien - Malediven nach Malaysia - Route *** Copyright: Fran von FranDiscovers

Zeit im Flugzeug

Auf einem mittleren Sitz in der Economy Klasse ging es in 4,5 Stunden von Malé (Malediven) nach Kuala Lumpur (Malaysia). Bei diesem Flug waren keinerlei Getränke oder Snacks inklusive. 

Ich persönlich habe immer meine Trinkflasche mit Trinkwasser und ein paar Snacks dabei. Daher ist für mich die Verpflegung während des Fluges nicht so relevant.

Start

Ich liebe dieses Gefühl, wenn das Flugzeug gerade vom Erdboden abhebt. Ich genieße es jedesmal voll und ganz. Dieser Moment bedeutet für mich, dass ich mich körperlich und geistig von dem Land verabschiede. Es ist für mich wie ein Schlusspunkt eines Kapitels in meinem Leben.

Flug

Der Flug an sich war ruhig, wodurch die Zeit relativ schnell verging. Im Flugzeug selbst arbeite ich ungern am Laptop, da der Platz schnell zu eng wird. Viel lieber lese ich ein E-Book und höre Musik oder ein Hörbuch um mir die zu vertreiben und gleichzeitig sinnvoll zu nutzen. Die Zeit im Flugzeug ist für mich immer eine Zeit in der Schwebe. Ich bin zwischen zwei Orten, zwischen zwei Kapiteln. Ich liebe es aus dem Fenster zu sehen, die Wolken zu beobachten und meinen Gedanken freien Lauf zu lassen.

Von Malé auf den Malediven nach Kuala Lumpur in Malaysia wurde eine Distanz von 3.1.31 km überwunden.

0
km

CO2-Bilanz

Gemäß dem CO2 Rechner des Umwelt Bundesamt hat dieser Flug einen CO2-Austoß von 0,92 Tonnen verursacht.

0
Tonnen CO2

Landung

Es ist immer wieder ein Highlight für mich – nicht die Landung, sondern das scheinbar jeder sofort aufspringt, sein Handgepäck schnappt und im Gang steht….um zu warten. 

Ich persönlich packe meine Flugzeugtasche und alles weitere gemütlich ein, nachdem die Ladnung erfolgt ist. Ich stehe in der Regel erst auf, wenn die Türen zum ausstieg geöffnet wurden und der erste Schwall an Passagieren das Flugzeug verlassen hat. Dann kann ich entspannt mein Handgepäck nehmen und aussteigen.

Wie viel Euro hat der Flug gekostet?

Der Flugpreis setzt sich aus folgenden Posten zusammen:

  • Flug
  • Fluggebühren
  • Gepäck
  • Steuern
  • Buchungspauschale
0
Euro pro Erwachsener

Ankunft in Kuala Lumpur (KUL) International Airport (KLIA)

Grenzkontrolle

Vom Flugzeug zur Grenzkontrolle lotzen viele Hinweisschilder im Flughafen – einfach folgen. Bei der Grenzkontrolle habe ich direkt ohne weitere Fragen meinen Einreisestempel mit einer maximalen Aufenthaltsdauer von 90 Tagen für Malaysia erhalten.

Gepäckausgabe

Mein Rucksack kam in einem guten Zustand relativ schnell an der Gepäckausgabe an. Von dort ging es weiter zur Ankunftshalle und dem Ausgang.

Transfer vom Flughafen nach KL Sentral

FranDiscovers - Journey of your life!

Am Flughafen Kuala Lumpur habe ich mich für die günstigste Variante entschieden. Mit dem Flughafen-Shuttlebus bin ich nach KL Sentral gefahren. Die Fahrt dauert ca. 1 Stunde – je nach Verkehrslage.

0
Euro pro Erwachsener

Transfer von KL Sentral zur Unterkunft

FranDiscovers - Journey of your life!
Aufgenommen in Asien - Malaysia - Kuala Lumpur - KL Sentral *** Aufgenommen mit Nikon D7100 *** Copyright: Fran von FranDiscovers

In KL Sentral gab es zunächst ein kleines Abendessen bevor es mit dem Taxi weiter zur ersten Unterkunft ging.

Für ein Taxi bin ich zum Hauptausgang gegangen. Noch im Gebäude befindet sich auf der linken Seite ein kleiens Büro in welchem Taxi Tickets vor Abfahrt zu kaufen sind. Hier wird der Zielort angegeben und bezahlt.

0
Euro
Aufgenommen in Asien - Malaysia - Kuala Lumpur - OYO 467 Home Deluxe Expressionz Suites KLCC Infinity Pool 1 *** Aufgenommen mit Nikon D7100 *** Copyright: Fran von FranDiscovers

Der Taxifahrer hat zugesichert zu wissen, wo der Zielort ist, leider war dem  jedoch nicht so. Wie üblich hatte ich das offline Navi auf meinem Smartphone aktiviert. Es gab also eine Richtung, in die gefahren wurde. Leider hatte die Unterkunft die Adresse falsch mitgeteilt, wodurch sich die Anfahrt als schwer erwies. Nachdem der Taxifahrer mit dem Hotel telefoniert hatte und einige Passanten auf der Straße gefragt wurden, kam ich gegen 21:30 Uhr in der Unterkunft an.

Jetzt bist du dran!

Lass die Leser von FranDiscovers und mich wissen, wie dir dieser Artikel gefallen hat.

  • Was gefällt dir besonders gut an diesem Artikel?
  • Welche Inhalte vermisst du in diesem Artikel?
  • Wo sind dir in diesem Artikel Fehler aufgefallen?
  • Wie hat dir dieser Artikel geholfen?

Deine Meinung ist wertvoll. Nur durch deinen Kommentar wird FranDiscovers immer mehr zu dem, was du wirklich brauchst. Außerdem freue ich mich sehr über positive Rückmeldungen und tolle Ideen von dir!

Vielen Dank für deine Rückmeldung!

Deine Fran