FranDiscovers - Journey of your life!

Nachdem ich für zwei Monate durch Indien und einen Monat durch Sri Lanka gereist bin, wollte ich für zwei Wochen nur entspannen. Am liebsten auf einer paradiesischen Insel – natürlich waren die Malediven auch aufgrund der Nähe zu Sri Lanka ganz schnell der Wunschzielort.

Aber auf welche Insel von den ca. 1.200 sollte es gehen? Welches Resort oder Hotel oder Guesthouse? Nach langer Suche bin ich fündig geworden. Ich habe mich für ein Hotel auf Dhigurah in Alif-Dhaal-Atoll – ca. 97 km südwestlich von Malé im Nord-Malé-Atoll gelegen – entschieden.

Dann ging die Recherche los: Wie reise ich von Malé nach Dhigurah? Das ist gar nicht so einfach auf den Malediven. Hier erzähle ich dir von meine Erfahrungen, damit du bei deiner Reise bestens vorbereitet bist. 

1) Entscheide dich für eine Unterkunft​

FranDiscovers - Journey of your life!
Aufgenommen in Asien - Malediven - Alif Dhaal Atoll - Dhigurah - Hotel Dhiguveli *** Aufgenommen mit Nikon D7100 *** Copyright: Fran von FranDiscovers
FranDiscovers - Journey of your life!
Aufgenommen in Asien - Malediven - Alif Dhaal Atoll - Dhigurah - Hotel Dhiguveli *** Aufgenommen mit Nikon D7100 *** Copyright: Fran von FranDiscovers

Zunächst habe ich mir ein richtig schönes Hotel auf der öffentlichen Insel Dhigurah ausgesucht. 

2) Bitte deine Unterkunft um Unterstützung

Direkt nach der Buchung habe ich das Hotel angeschrieben und um Informationen zum bequemsten, sichersten, schnellsten und günstigsten Transfer von Malé nach Dhigurah gebeten.

In meiner Anfrage habe ich dem Hotel die Flugnummer, Ankunftsuhrzeit und den Ankunftsflughafen mitgeteilt. Somit konnte mir direkt der sinnvollste Transfer mitgeteilt werden.

3) Nutze das Angebot als Basis

Das Hotel hat schnell mit einem Angebot geantwortet. Ich hatte die Wahl zwischen zwei Optionen.

3.1) Inlandsflug & Speedboot

Kosten: 130 USD pro Person und Weg

Der Inlandsflug dauert ca. 20 Minuten von Velana International Airport nach Villa Airport Maamigili.

Im Anschluss geht es mit dem Speedboat für ca. 10-15 Minuten von Maamigili nach Dhigurah.

3.2) Speedboat

Kosten: 70 USD pro Person und Weg

Das Speedboat fährt ca. 2 Stunden von Malé City oder Malé Flughafen nach Dhigurah – mit ein oder zwei Zwischenstopps auf anderen Inseln.

4) Entscheide, wer den Transfer organisiert

FranDiscovers - Journey of your life!
Aufgenommen in Asien - Malediven - Alif Dhaal Atoll - Dhigurah - Hotel Dhiguveli *** Zu sehen: Microsoft Surface Book 2 *** Aufgenommen mit Nikon D7100 *** Copyright: Chris Raz für FranDiscovers

Parallel habe ich recherchiert und als günstigste Variante ein Speedboat für 80 USD pro Person und Weg gefunden. Dabei hätte ich mich selbst um die Reservierung kümmern müssen.

Da die angebotene Speedboat Variante vom Hotel günstiger war und ich nichts weiter organisieren musste, ist meine Entscheidung auf den Speedboat Transfer über das Hotel gefallen.

Dem Hotel habe ich schriftlich mitgeteilt, für welche Variante ich mich entschieden habe und bat um Organisation und schriftliche Bestätigung der wichtigsten Informationen:

  • Tag, Datum und Uhrzeit
  • Anzahl der Personen
  • Preis pro Person & Währung
  • Bezahlung in Bar oder Kreditkarte
  • Abfahrtsort
  • ggf. weitere Besonderheiten

Die Fahrt mit dem Speedboat von Malé nach Dhigurah

Am Abfahrtstag war ich ca. 15 Minuten vor Abfahrt am Jetty Terminal in Malé City. Das Boot hat bereits gewartet und wusste Bescheid. Mein Gepäck wurde abgenommen und sicher und trocken verstaut. Auf dem Speedboat haben ca. 25 Personen platz. Bei meiner Fahrt waren 8 Personen an Bord.

Das Meer war relativ ruhig, dennoch war der Wellengang so stark, dass ich die gesamte Zeit auf Wolken am Horizont geschaut habe um nicht Seekrank zu werden.

An Bord wurde das Ticket in Bar bezahlt. Für eine Person und eine Fahrt mit dem Speedboat von Malé nach Dhigurah kostet das Ticket ca. 29 Euro. Somit habe ich direkt nochmal 40 Euro vom ursprünglichen Angebot des Hotels gespart.

0
Euro

Das Speedboat hat pünktlich um 16 Uhr abgelegt und hat nach zwei Zwischenstopps um kurz vor 18 Uhr in Dhigurah angelegt. Nach den knapp zwei Stunden Fahrt war ich froh angekommen zu sein und wieder festen Boden unter meinen Füßen zu spüren.

An der Anlegestelle wurden wir unmittelbar von unserem Fahrer empfangen. Er hat unser Gepäck in das Auto eingeladen und dann ging es die letzten 5 Minuten im klimatisierten Auto bis vor die Tür des Hotels.

Fazit zum Transfer

Den Transfer kann ich auf jeden Fall empfehlen, sofern du keinen schwachen Magen hast und auf dein Budget achtest. Für alle diejenigen, welche die Malediven von oben sehen möchten und dafür bereit sind, ein wenig mehr Geld für den Transfer auszugeben, empfehle ich die Kombination aus Wasserflugzeug und Speedboat.

Jetzt bist du dran!

Lass die Leser von FranDiscovers und mich wissen, wie dir dieser Artikel gefallen hat.

  • Was gefällt dir besonders gut an diesem Artikel?
  • Welche Inhalte vermisst du in diesem Artikel?
  • Wo sind dir in diesem Artikel Fehler aufgefallen?
  • Wie hat dir dieser Artikel geholfen?

Deine Meinung ist wertvoll. Nur durch deinen Kommentar wird FranDiscovers immer mehr zu dem, was du wirklich brauchst. Außerdem freue ich mich sehr über positive Rückmeldungen und tolle Ideen von dir!

Vielen Dank für deine Rückmeldung!

Deine Fran